Modul 1

Hilfs-Ich & Schutzhaus

Hier wirst Du als Erwachsener ausgebildet, Kinder als Hilfs-Ich zu begleiten. Als Hilfs-Ich ermöglichst Du jedem Kind Teil einer Lerngruppe zu sein, in die Bereitschaft Neues zu erfahren und offen zu sein für das Lernen. Du ermöglichst dem Kind in seinem individuellem Tempo zu wachsen und für andere Kinder und die Gruppe offen zu sein. Kinder, die durch ihr Verhalten auffallen - wie beispielsweise stören, aggressives Verhalten, kratzen, schlagen beißen, sich isolieren oder unter dem Tisch verstecken - lernen andere Möglichkeiten des gemeinsamen Umgangs im sozialen Miteinander und zu kooperieren.

Als Erwachsene lernen wir, das Verhalten der Kinder und Jugendlichen zu verstehen und zu begleiten. Wir erkennen, welche Handlungsmöglichkeiten uns zur Verfügung stehen, damit wir das Kind stärken und es sich im Leben bestmöglich entwickeln kann. Teil dieser Ausbildung ist auch die Technik des "Schutzhauses", die richtig angewandt dem Kind bei der Verarbeitung von Konflikten und dem Umgang mit Gefühlen und Emotionen hilft.


Modul 2

Gruppe

Hier lernst Du als Erwachsener, Kinder und Jugendliche in einer Gruppe - wie beispielsweise Lerngruppe oder Klasse - zu begleiten. Du verstehst die Hintergründe, wie Gruppen natürlich aufgebaut sind und welche Hierarchien sind, um diese dann anleiten zu können und Gruppendynamik im Rahmen zu halten. Du lernst zu verstehen, wie Kinder und Jugendliche je nach Alter bei der Gruppenbildung und -entwicklung angeleitet und begleitet werden und wir als Erwachsene unterstützend mitwirken können. Auch lernen wir, wie wir auch verfestigte Situationen – wie beispielsweise Kinder in Außenseiterrollen - in Gruppen begleiten und wieder integrieren können.

Kinder, die von Hilfs-Ichen begleitet werden, finden ihren Platz in der Gruppe, Freunde und lernen ein soziales Miteinander. Die Anderen Kinder und deren Blick auf die Welt wird als Erweiterung und Geschenk wahrgenommen, um sich selbst weiterentwickeln zu können und neue Perspektiven und Möglichkeiten der Handlung zu bekommen. Auch lernen die Kinder in der Gruppe durch die anderen Kinder ihre Wirkung kennen und ob ihr Verhalten mit ihrer Wahrnehmung übereinstimmt.


MODUL 3

Konflikt

Kinder sind oft überfordert, Konfliktsituationen allein zu lösen. Hier sind wir Erwachsenen gefragt. In diesem Modul lernen wir als Erwachsene, Kinder und Jugendliche in Konfliktsituationen zu begleiten. Schritt für Schritt erlernst Du die Techniken, die zur Begleitung von Konflikten notwendig sind und eine Veränderung selbst von festgefahrenen Situationen ermöglichen. 

Kinder, die diese Erfahrungen gemacht haben, lernen ein gesundes soziales Verhalten und andere Menschen wahrzunehmen und zu verstehen. Sie sind in der Lage, den Konflikt auch aus der Perspektive der Anderen zu betrachten und lernen sich dadurch auch selbst und ihr eigenes Verhalten besser kennen. Kinder und Jugendliche, die diese Form von Begleitung bei Konflikten erfahren haben, entwickeln eine unglaubliche soziale Kompetenz für sich und ihr Umfeld.


MODUL 4

Faszination & Gestalten

Kinder, die von Erwachsenen in der Faszination begleitet werden, beginnen automatisch ihre Talente und Fähigkeiten zu leben. Der Weg im Lernen wird selbstverständlicn das Kind Schritt für Schritt in das Leben führen, anfangs, dann mehr und mehr nur mehr begleiten um sich schließlich zu lösen. Das Wissen des Anleitens und die damit verbundene Haltung ist natürlich in uns angelegt, geleitet wird immer nur der Mensch. 


MODUL
ÜBUNGEN

WISTS Übungen

Übungen zu Laising Modul III anleiten lernen - das Spezielle an Modul III, das Lernen der Sozialitäten durchleben und üben. Diese Erfahrung ermöglicht, Sozialitäten zu erkennen und natürlich zu begleiten, ob bei den eigenen Kindern, den Kindern von Lerngruppen und Schulen, oder bei Seminarteilnehmern.