Lerngruppen

Natürliches Lernen und Entwickeln

Angenommen sein, so wie ich bin und dann zeig ich mich, bring mich mit meinem Wissen ein - ganz. Und das auch beim Lernen. Jedes Wissen und jede Frage wird mit den Kindern gemeinsam erforscht - bis zum Ende. Sobald einer etwas weiß, wissen es alle. Schnell wird aufeinander aufgebaut, weiter geforscht und am Ende, ja da werden dann die Experten gefragt oder weiter geforscht - in Büchern oder dem Internet.

Lernen in Gruppen

Teil von etwas zu sein - das erlebe ich hier. Bin neugierig, auf die Anderen - was die alles machen. Lerne Freunde zu finden und mich ganz zu zeigen, so wie ich bin. Werde plötzlich gesehen von allen anderen und darf so sein wie ich bin - das ist sogar gut. Lerne, dass es allen gleich geht, dass wir alle die gleichen Gefühle haben und Menschen sind. Lerne, dass ich gar nicht so allein bin wie gedacht. Streit - Juhuu - da hab ich was zu lernen, was ich vorher nicht gesehen habe. Lerne schnell, von den Anderen und auch - Teil von der Gesellschaft zu sein, zu der ich als Mensch etwas beitragen kann. 

Lernen von Mensch zu Mensch

Das will ich auch können - und pflopp - schon hab ich's, ich habs verstanden und somit: weiß ich es, kann es anwenden und das überall. Lernen von Mensch zu Mensch geht schnell und einfach, ich bin es nur nicht mehr gewöhnt. Freude entsteht und Faszination, bin plötzlich nicht mehr allein, muss nicht mehr alles sein  und dennoch - bin ich mehr. Ich will wissen, immer mehr wissen - geh in die Tiefe, bis zur Essenz und dann, dann versteh ich plötzlich alles. Muss lachen - das kann ja nicht so einfach sein! 


Tagesablauf

Den Tag beginnen alle Kinder gemeinsam, wo alle als Gruppe zusammenfinden und die Themen des Tages durchgesprochen werden

08.30 Uhr
Großgruppe

Die Kinder gehen in die jeweiligen Lerngruppen, wo sie je nach Alter oder Thema sich zugeteilt haben

09.00 Uhr
Lerngruppen

gemeinsames Essen das von den Kindern zubereiteten Essens in der Küche

10.20 Uhr
Gemeinsame Jause

von Experten genaues Erlernen der Sportart, derzeit Salsa, Hip Hop, Karate, Taekwondo/ Natürlich Geführtes Bewegen - der Experte lebt vor, die Kinder kopieren / Natürliches Bewegen - freies Bewegen in der Natur und nachahmen

10.40 Uhr
Natives Bewegen

   

11.30 Uhr
Lerngruppen

die Kinder sorgen dafür, dass das Lernumfeld sauber und ordentlich bleibt

12.30 Uhr
Gemeinsam Aufräumen

das von den Kindern mit dem Experten aus der Küche vorbereitete Essen
 

12.45 Uhr
Gemeinsam Mittagessen

   

13.45 Uhr
Großgruppe Nachmittag

Projekte/ 14tägig Feiern
 

14.00 Uhr
Natürliches Lernen mit Schaubildern

   

15.15 Uhr
Abschlussgroßgruppe

   

15.30 Uhr Ende


Bewegung

Natürliches Bewegen

Einfach Bewegen, so wie mein Körper es will - was der alles kann! Und natürlich alle anderen kopieren, ich mach alles genau so nach, wie die das tun. Das macht Spaß, ob am Sportplatz, im Wald oder den Älteren nachlebend...

Natürlich Geführtes Bewegen

Da kommt ein Experte und lebt einfach vor - ich will das genauso können! Da kann ich gar nicht mehr ruhig halten, ich mach einfach mit und schau, was mein Körper draus macht. Funktioniert nicht gleich, ja dann übe ich, ich will das auch können. 

Natives Bewegen

Jetzt will ich von Experten lernen - wie Tennis wirklich geht. Ich lerne die genaue Technik, Schritt für Schritt - und das nicht über den Kopf, nein über den Körper. Das geht aber schnell, so ganz einfach. Und genau! Sogar der Experte staunt, jetzt versteht er erst was er da macht. Ich möchte den Sport ganz verstehen, bin motiviert weiter zu üben und das auszuprobieren, was ich gelernt habe. 

Anwenden

Kochen

Die Oma kocht doch am Besten - ich hol mir das Rezept! Und dann kann ich das genauso kochen, wie meine Oma! Mit ihrer jahrelangen Erfahrung. Was ist Prise? Auch hier will ich plötzlich mehr wissen, woher kommt die Milch überhaupt und was zur Hölle ist Topfen? Wo kommt denn das her? Ah! So ist Kochen entstanden. Plötzlich verstehe ich Abläufe und tja, wenn ich das schon mit Rezepten kann, wieso nicht überall anwenden?

Schön und Praktisch

Gestalten ja! Ich darf die Schule mitgestalten? Wirklich? Dann bin ich ja immer Teil von dem, mit allem was ich beitrage. Ja den Raum so gestalten, dass er uns gefällt, wir uns wohlfühlen und er zum Lernen der beste Ort der Welt wird? Ja und natürlich hat dann alles seinen Platz und ja, ordentlich und sauber möchte ich es dann auch haben. 

Nachmittage

Schaubild

Wirklich? Ich darf das Wissen für andere vorbereiten, das die dann lernen? Den ganzen Stoff und so, dass die Kleinen das verstehen? Ja und auch gleich das Erlernte weitergeben? Macht das Sinn! Und wie die Kleinen strahlen, das löst auch gleich in mir Freude aus. Was die alles wissen wollen - über das hab ich mir ja noch gar nie Gedanken gemacht! 

Projekte

Möcht nicht nur immer nur Denken, ich will auch Tun - das Gelernte in die Praxis umsetzen. Ja, ich möchte etwas ausprobieren, möchte lernen wie das geht. Darum hol ich mir Experten aus diesem Gebiet, die sollen mir das zeigen. Ja und das nicht erst wenn ich erwachsen bin, ich will das jetzt schon lernen! Lern viele Berufe kennen, möcht Japanisch lernen, da reise ich doch hin. Und ja, möcht auch Lernen wie Organisieren geht und all das bitte gleich! 

Feiern

Feiern, das gehört bei uns dazu. Ja denn nur dann, dann ist Zeit für uns, für das gemeinsame, für Teilen. Und jedes Mal erstaune ich mehr, dass ich dort dann doch am meisten lerne. Plötzlich verbindet sich das Gelernte mit mir, mit meinem Leben und ich feiere, all meine Erkenntnisse und ja, das fühlt sich sinnvoll an.