Kindergruppe

 

Kindergruppe - das ist Lernen im Leben.

Kinder im Vorschulalter lernen natürlich. Durch Ausprobieren, Forschen und Begeisterung.

In unserer Kindergruppe bekommen Kinder den Raum um das Ausprobieren und Forschen zu leben. Behutsam und trotzdem klar erleben Kinder ihr familiäres Umfeld in der Gruppe selber, sind aber auch ständig im Kontakt mit den älteren, großen Kindern.

Auch die Küche und das Büro sind keine fremden Orte, diese werden genau so gemeinsam gelebt mit all den Menschen in der Schule, wie Ausflüge oder die viele Natur in der Umgebung des Schlosses.

All das bietet den Kleinkindern unserer Kindergruppe ein sicheres, familiäres und Lebensnahes Umfeld um zu Lernen. Natürlich lernen die Kleinkinder auch mit unseren, speziell für Kleinkinder entwickelten LAIS Lernmethoden und Techniken, welche deren Neugier und Aufmerksamkeit genauso schulen, wie deren Geschicklichkeit und Intelligenz.

 

Ab 5 Jahren besuchen die Kleinkinder unserer Schule bereits die Schulgruppen, begleitet von Schülern der ersten und zweiten Schulstufe ist das Lernen in der "Schule" ein großes Abenteuer. Die Vorfreude auf die Schule wird erfüllt, die Kinder lernen, wollen mehr lernen, wollen schreiben und lesen lernen ... und sie lernen es, von den Schülern der ersten beiden Schulstufen. Spielerisch und Leicht.

 

IMG_0864.jpg

"Ich bin Teil des Lebens und des Alltags, mit großen Augen verfolge ich jeden Deiner Schritte und mach alles genauso wie Du. Das gelingt mir natürlich nicht gleich, dann übe ich und übe ich, bis ichs ganz hab. Ich erkunde die Räume, die mich umgeben und die Menschen - bin fasziniert von den großen Kindern, häng an deren Lippen und sauge alles in mich auf, was ich erlebe. Bin großer Fan von den Kindern, was die alles machen und können und stolz werde ich herumgetragen, wenn ich nicht mehr laufen mag. Die freuen sich immer so über mich. Dann fangen auch sie immer so zu strahlen an. 

Bin fasziniert von diesem Koch, der mit den Großen schimpft, wenn sie die Teller nicht genau abwaschen. Ich möcht auch Teller waschen können. Ja und das darf ich sogar! Ich probier den ersten und ... das war laut. Ja dann nimmt mich ein Mädchen an der Hand, sie zeigt mir die Kehrschaufel, macht vor wie das geht, dann lässt sie mich tun. Ich mag mehr wissen, wasche den nächsten Teller ab, jemand zeigt mir noch genau vor und dann kann ich das genau so. Ich nimm dem nächsten Kind den Teller weg, weil ich will das jetzt machen. Was ist da los, plötzlich strahlen alle Großen und schauen mich an. Ein kleines Mädchen ruft: "Schaut, Jonathan wäscht heute unser Geschirr!" Bin ich stolz!

Endlich! Wir gehen hoch zu den Schulkindern, fühlen uns ganz groß und dürfen mitmachen. Ich male ein Bild - das kann ich schon - darf das, was ich gezeichnet habe, den anderen erzählen, bin gespannt was die anderen gemacht haben und gemeinsam machen wir eine Geschichte daraus. Die wollen wir weitererzählen - dann gehen wir gleich zu den ganz großen Kindern. Ja, die hören uns gespannt zu - ich mag gar nicht mehr aufhören zu erzählen. "

 

TAGESABLAUF

  • Ankommen der Kinder im familiären Umfeld - Herzlich Willkommen!
  • Gemeinsames Beginnen in der Morgenrunde - erzählen und hören
  • Gemeinsam Frühstücken - die Küche wird erobert und soziales Verhalten geübt
  • Raum für Begeisterung - jetzt ist Platz für Ausprobieren und Forschen
  • Geführt wird gelernt - durch Nachgehen, Nachsprechen, Nachmachen 
  • gelebte Faszination - von unseren Lernbegleitern oder Experten - große Augen, offener Mund
  • Lassen - ausgelassen und frei - jetzt ist Raum sich auszuleben oder zurückzuziehen
  • Gemeinsam Mittagessen - Action in der Küche, mit den Großen 
  • Gemeinsam Beenden - Was war den heute alles? Die lustige Abschlussrunde