< Zurück

Bist Du Held... 

Unsere Heldinnen und Helden - unser Forschungsteam - sind bereit, sich ständig weiterzuentwickeln und zu lernen - direkt im Leben, direkt in der Praxis. Das erfordert Mut und Forschungsgeist, sowie die Liebe zu den Kindern und Jugendlichen, die mit uns forschen und für die wir die Verantwortung tragen. Helden sind die Menschen, die nach drei Monaten Praktikum eine Aufgabe übernehmen, die in unserem Team Sinn und Bedeutung hat. Ein Held, nimmt eine Rolle ein, die gebraucht wird und entwickelt diese weiter, durch sein tägliches Handeln und das gemeinsame Weiterforschen. Am wichtigsten ist der Held und die Heldin selbst - sich ganz als Mensch einzubringen.

Der Held und die Heldin forschen einerseits für die Kinder und Jugendlichen, als Nebeneffekt durchleben sie selbst den Prozess des natürlichen und ursprünglichen Lernens und Entwickelns sowie das Lernen von Mensch zu Mensch. Sie haben in diesem Umfeld die Möglichkeit, sich selbst weiterzuentwickeln, fasziniert zu forschen - gemeinsam mit den Kindern. Sie lernen mit Gruppen umzugehen und diese zu begleiten, gemeinsam Projekte umzusetzen und Probleme und Aufgaben zu koordinieren. Der Held und die Heldin haben keine Wahl - sie lernen zu leben von was sie sprechen. Und das gemeinsam im Team, mit täglicher Weiterentwicklung und direkter Begleitung in der Praxis. Die Theorie erlernen sie parallel zur Praxis in den Ausbildungen, Schritt für Schritt. Das ist Lebenserfahrung - viel Lebenserfahrung in kurzer Zeit! 

Möchtest auch Du Held werden?

Wir erstellen für Dich einen individuellen Ausbildungsplan. Nach dreimonatigem Praktikum entscheiden wir, ob Du im Team eine Rolle als Held einnehmen kannst. Unsere Helden und Heldinnen sind derzeit:

Hilfs-Iche 

Unsere Hilfs-Iche lieben Kinder und Jugendliche. Sie verstehen deren Sprache und können diese übersetzen, wenn erforderlich. Sie setzen sich für die Kinder und Jugendlichen ein, bieten ihnen Geborgenheit und Schutz und immer ein offenes Ohr - ja wirklich, die können Zuhören! Und schau Dir an, was dann entsteht... und das auch noch ganz von allein. Und noch dazu ermöglichen sie jedem Kind Teil einer Lerngruppe zu sein. 

Elders

Ja genau, richtig gehört - Wir brauchen Omas und Opas! Die bringen Sinn und Bedeutung und unglaublich viel Lebenserfahrung. Und diese Ruhe... ja und diese Gelassenheit, das spüren die Kinder. Sie genießen den Raum, der durch unsere Elders (die alten Weisen) aufgeht - fast unbeschreiblich und, ja natürlich, sie verbringen voll gern Zeit mit ihnen. Denn die erzählen uns Geschichten, Geschichten aus dem Leben, Geschichten aus Brauchtum und Kultur. Die Jüngsten machen alles nach, die Älteren werden gesehen und alle bekommen etwas, was sehr kostbar ist heutzutage: Zeit!

Forscher

Unsere Forscher, ja die kommen als Experten und möchten ihr Fachgebiet tiefer erforschen. Sie wenden das natürliche Forschen und Entwickeln sowie das Lernen in Faszination in ihrem Fachgebiet an - forschen tiefer und tiefer und üben, mit den Kindern und Jugendlichen gemeinsam. Während unsere Forscher und Forscherinnen zu Genie's in ihrem Fachgebiet werden - denn sie verstehen die Essenz, lebt ihr Wissen auch in den Kindern und Jugendlichen weiter. Unsere Forscher blühen auf, denn sie können mit ihrem Fachgebiet Spuren hinterlassen. 

Hausler

Unsere "Haus"ler  ermöglichen allen Menschen, vor allem den Kindern und Jugendlichen, den Raum zu forschen. Sie gestalten unser Umfeld - nicht nur im Bestehen, auch im Aufblühen. Ob im Büro, in der Küche, im Erhalten des Hauses und Gartens, in der Buchhaltung, am Telefon, im Gestalten des Schönen im Innen und Außen sowie in der Aufrechterhaltung des Alltags: mit Abenteuern und Wundern. 

WISTS Begleiter 

Unsere WISTS Begleiter gestalten das soziale Umfeld. Sie sorgen dafür, dass jedes einzelne Kind gesehen wird und Schritt für Schritt in seiner natürlichen Entwicklung begleitet wird. Sie helfen bei der Bildung von Gruppen, begleiten die Konflikte aller Menschen und sorgen dafür, dass soziales Lernen stattfinden kann. Seit kurzem begleiten sie die Kinder und vor allem Jugendlichen auch in der Entfaltung ihrer Talente und Fähigkeiten. Sie sind für die Kinder und Jugendlichen da, die nicht nur ihr Umfeld, nein auch ihre Umwelt gestalten möchten. 

LAIS Lernbegleiter 

Die LAIS Lernbegleiter und Lernbegleiterinnen sind voller Herzblut bei den Kindern. Sie ermöglichen einen Raum zu lernen, der angstfrei ist und die Kinder wieder ihrer Neugierde und ihrem Forschungsdrang nachgehen. Die Kinder und Jugendlichen werden angeleitet, Schritt für Schritt. Sie sind selbst Teil in ihrem Lernprozess, erforschen selbst und gemeinsam in der Gruppe - kreieren Wissen selbst. Sie entwickeln Vertrauen in sich selbst, so viel schon zu wissen. Und ja, jetzt erst wollen wir noch viel mehr darüber wissen.  Fragen stellen und Forschen entsteht. Der Lernbegleiter ermöglicht dann das Weiterforschen, ob durch Bücher, Materialien, Internet oder Experten. Der Lernbegleiter selbst - ja der darf auf keinen Fall wissen! Was dann entsteht... ja ihr werdet staunen! 

Nativ Lehrer 

Die Nativ Lehrer verstehen das Lernen von Mensch zu Mensch - verstanden? Ja? Ja weil wenn Du verstehst, dann hast Du's. Du hast's verstanden. Dann brauchst Du nur noch üben. Und der Rest, ja der Rest geht von allein. Die Kinder sind fasziniert, staunen und Lernen von sich aus. Denn haben sie's mal verstanden, wird weitergeforscht und geübt. Die Kinder holen sich das Wissen von den Experten und Expertinnen, denn nun gehts erst so richtig los. Unsere Nativ Lehrer lernen mit den Kindern Lesen und Schreiben, Sprachen, Fachwissen, Prüfungslernen sowie Bewegungslernen. Auch Anwendungsgebiete wie Kochen, Musik, Kunst und Projekte werden von Mensch zu Mensch, in Faszination weitergegeben.  

Koordinatoren

Unsere Koordinatoren, ja die koordinieren - das heißt sie bringen alles in die richtige Reihenfolge. Egal ob Probleme, Aufgaben, alles was aus dem Leben auftritt oder wo Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche gestalten möchten - unsere Koordinatoren und Koordinatorinnen ermöglichen die Umsetzung. Und was kommt dabei raus? Ja das ist allein unvorstellbar. Erst durch die Koordination wird sichtbar, was alles möglich ist und Schritt für Schritt umgesetzt. Alle Menschen, die daran beteiligt sind, werden in ihrem Glück berücksichtigt. Was entsteht? Ja alles, ganz genau. Und das auch noch schnell und leicht. 

Manager 

Unsere Manager und Managerinnen sind mir Herzblut dabei, alles was in den LAIS Lerngruppen entsteht und entstanden ist weiter leben zu lassen sowie dieses Wissen nach Außen zu tragen. Hier wird nicht nur das Umfeld gestaltet, auch die Umwelt. Die Manager gehen mit den Kindern und Jugendlichen raus ins Leben. Das erforschte Lernen wird weitergegeben - und das so, dass dieses Wissen wieder weiter angewandt werden kann. Kommen Anfragen aus dem Leben, gehen wir direkt hin, mit den Kindern und Jugendlichen, die das Wissen teilen möchten. 

Mentoren 

Unsere Mentoren und Meeras (weiblicher Begriff für Mentor) sind für die Menschen zuständig. Sie ermöglichen ein Umfeld, wo natürlich ursprüngliches Lernen und Wachsen möglich wird. Ihre Aufgabe ist, die Menschen zu sehen und zu begleiten. Dadurch entsteht ein natürliches Miteinander, gegenseitiges Zuhören und Verstehen sowie ein Umgang mit allem was ist und vom Leben gefordert wird. Die Mentoren und Meeras gehen immer weiter, Schritt für Schritt - ohne wissen zu müssen, wo der Weg hinführt. Wieso sind wir so verrückt? Ja weil wir uns wie schwangere Mütter auf das Leben einlassen. Wir haben oft genug erfahren, dass die Ungewissheit viel genialer ist und voller Wunder - denn in unseren Vorstellungen und Erwartungen würden wir sowieso nur wieder das leben, was wir schon kennen. 

Bist Du noch immer bereit, Teil unseres Teams als Held zu werden? Wir freuen uns auf Dich! Komm und finde im dreimonatigen Praktikum selbst heraus, wo genau Dein Platz in unserem Forschungsteam ist:

> Mitmachen